Aktuelles

 

Die Berufsausbildung

Die Ausbildung zum Psychobionik-Coach findet im Psychobionik-Institut statt und wird von Bernd Joschko geleitet.

Die Teilnehmer beginnen in der Regel ihre Ausbildung mit eigenen Einzelsessions, da das Erlernen der Technik Innenweltsurfen® in der eigenen Innenwelt und anhand der Anwendung auf eigene Lebensthemen Grundvoraussetzung ist, um die Technik gründlich zu erlernen und sie wiederum auf der Basis eigener Erfahrungen anderen vermitteln zu können.

 

Die Ausbildung zum Psychobionik-Coach besteht aus zwei Teilen:
Grundausbildung und Coach-Ausbildung.
Nach erfolgreichem Abschluß der Grundausbildung ist man Innenweltbegleiter.
Nach erfolgreichem Abschluß der Coach-Ausbildung ist man Psychobionik-Coach.

 

Die Grundausbildung umfaßt 3 Wochen:
Davon muß eine Woche eine eigene Therapiewoche bei Bernd Joschko oder Rita Schreiber sein.
Zwei Wochen sind Ausbildungswochen: Diese finden in einer Gruppe statt, in der die Teilnehmer miteinander üben, indem sie sich gegenseitig Sessions geben und dabei angeleitet werden.
Wer die Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, erhält eine Urkunde als Innenweltbegleiter und darf Innenweltsurfen® anbieten.

 

Workshops
Da die Grundausbildung in der Regel bei weitem nicht ausreicht, um auf einem guten Niveau professionell arbeiten zu können, sind als zusätzliche Ausbildungsmöglichkeit die Workshops entstanden.
Hier haben die Teilnehmer die Gelegenheit, unter Anleitung miteinander zu üben, Supervisionen zu bekommen, einander bei der Arbeit an ihren eigenen Themen gegenseitig zu unterstützen, anhand konkreter Einzelfälle das Basishandwerkszeug zu besprechen und anwenden zu lernen und sich auf Prüfungen vorzubereiten.
Es werden Themen vertieft, die in der Grundausbildung nicht so umfassend behandelt werden können.
Workshops werden von Astrid Gugel geleitet und finden im Psychobionik-Institut statt.
Manche Workshops können auch als Einstieg in die Ausbildung genutzt werden.
Termine & Themen: siehe Newsletter und www.trobado.de.

 

Zentraler Teil der Coach-Ausbildung ist das „Sommercamp“:
Dieser Teil der Ausbildung findet – wie der Name schon sagt – immer im Sommer statt. Hier lernen die Teilnehmer unter anderem Paarsessions anzuleiten.
Es wird allerdings nicht die Technik Innenweltsurfen® an sich vertieft, sondern es werden zusätzliche Anwendungsgebiete gelehrt wie Paarsessions, Encounter, Mental- und Manifestationssessions und Hilbert-Raum. Daher ist es sinnvoll, vor oder nach dem Sommercamp weitere Trainings- und Supervisionsmöglichkeiten zu nutzen, um in den Grundlagen ein technisch gutes Niveau zu erreichen: Dazu sind die Ausbildungswochen und die Workshops da.

 

Prüfung zum Psychobionik-Coach
Voraussetzung sind der Abschluß der Grundausbildung (Innenweltbegleiter) und die Teilnahme am Sommercamp.
Danach kann die Coach-Prüfung abgelegt werden, die aus drei Teilen besteht:
Praktische Prüfung: eine Session.
Eine abgeschriebene und kommentierte Session (die man selbst geleitet hat).
Ein Aufsatz zur Psychobionik.
Die Prüfung wird von Bernd Joschko abgenommen.

 

Zusatzausbildung zum Synergetik-Profiler
Für Psychobionik-Coaches, die sich in präziser Musteraufdeckung spezialisieren wollen. Diese Fortbildung wird von Bernd Joschko durchgeführt.

 

Zusatzausbildung zum Synergetischen Krebsbegleiter
Für Psychobionik-Coaches, die sich in der Begleitung von Menschen bei Krankheitsprozessen spezialisieren wollen. Die Teilnehmer werden Mitglieder einer jährlch stattfindenden Forschungs- und Fortbildungsgruppe.
Wird von Bernd Joschko angeboten, der hier sein in über dreißig Jahren gesammeltes Wissen zur Hintergrundbearbeitung bei Erkrankungen weitergibt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Gugel